Coronainfektion in der Nachmittagsbetreuung

 

Liebe Eltern,

 

am Freitagmorgen sind wir benachrichtigt worden, dass eine Betreuungskraft

positiv auf Corona getestet wurde.

 

Alle Kinder, die regelmäßig die Betreuung in Anspruch nehmen, sind daraufhin

auf Anordnung des Gesundheitsamtes vorsichtshalber abgeholt worden und

haben sich in häusliche Quarantäne begeben, da sie Kontaktpersonen der

infizierten Betreuungskraft sind. Das Gesundheitsamt nimmt Kontakt zu diesen

Kindern/Eltern auf und bespricht das weitere Vorgehen.

 

Die betreffenden Kinder werden voraussichtlich am Montag, 08.11.21, einen

PCR – Test durchführen. Erst wenn ein negatives Testergebnis vorliegt, dürfen

diese Kinder wieder am Unterricht teilnehmen.

 

Alle anderen Kinder/Personen aus der Schule sind von keinerlei

Quarantänemaßnahmen betroffen, solange das Gesundheitsamt keine

weiteren Anordnungen trifft.

 

Folglich findet für alle anderen Schülerinnen und Schüler ab Montag wieder

regulärer Unterricht statt. Sicherheitshalber werden wir sowohl am

Montagmorgen als auch am Dienstagmorgen mit allen Kindern einen Antigen –

Schnelltest in der Schule durchführen, solange wir noch keinen Bescheid über

die Ergebnisse der bei den Betreuungskindern durchgeführten PCR – Tests

erhalten haben.

Sicherheitshalber werden wir auch alle wieder Masken in der Klasse am

Arbeitsplatz tragen.

 

Sollten sich weitere Änderungen ergeben, werde ich Sie über IServ und die

Homepage der Schule informieren.

 

Mit freundlichen Grüßen

Jan Thiesen, Rektor