S1140012-Oskar HansenAlle zwei Jahre findet in Schleswig-Holstein der Lesewettbewerb "Schölers leest platt" statt. Bereits im Dezember 2015 wurden in den einzelnen Schulen die Schulsieger ermittelt.
Am 17. Februar fand nun in der Husumer Bibliothek das Viertelfinale, der sogenannte Landschaftsentscheid statt. Sieben Grundschüler aus verschiedenen Schulen hatten sich für diese 2. Runde des Wettbewerbes qualifiziert und durften ihre Fähigkeiten im Vorlesen plattdeutscher Texte beweisen.

Alle zwei Jahre findet in Schleswig-Holstein der Lesewettbewerb "Schölers leest platt" statt. Bereits im Dezember 2015 wurden in den einzelnen Schulen die Schulsieger ermittelt.
Am 17. Februar fand nun in der Husumer Bibliothek das Viertelfinale, der sogenannte Landschaftsentscheid statt. Sieben Grundschüler aus verschiedenen Schulen hatten sich für diese 2. Runde des Wettbewerbes qualifiziert und durften ihre Fähigkeiten im Vorlesen plattdeutscher Texte beweisen.


Schon vor dem Beginn des eigentlichen Lesewettbewerbes machte Moderator Ingwer Oldsen deutlich, dass alle Teilnehmer bereits Gewinner seien, da sie als Schulsieger die Ehre hätten, ihre Schule bei diesem Landschaftsentscheid vertreten zu dürften. Die Grundschule Ohrstedt schickte Oskar Hansen aus der Klasse 3a ins Rennen. Begleitet wurde er von seinem Vater und den Lehrkräften Sabine Böhnert-Funke und Kevin Clausen, die kräftig die Daumen drückten.

 

S1140012-Oskar Hansen


Oskar ließ sich von den spaßigen Fragen des Moderators nicht aus der Ruhe bringen und las danach seinen Text "De grote Unkel Max", in dem auch ein Oskar eine wichtige Rolle spielt, einwandfrei und souverän vor. Dann hieß es: Geduld haben...


Am Ende einer langen Veranstaltung kam es schließlich zur Preisverleihung, bei der Oskar einen starken dritten Platz im Wettbewerb der 3. und 4. Klassen erringen konnte, obwohl der Großteil seiner Mitkonkurrentinnen und -konkurrenten aus 4. Klassen kam.